Schwarzataler Online
Kopierinsel - 200x200

Feiern im Herbst: Die Ternitzer Lukaskirche wurde vor 70 Jahren erbaut

Im Rahmen seiner Visitation der Evangelischen Pfarrgemeinde Ternitz, besuchte Superintendent Mag. Lars Müller-Marienburg auch Bürgermeister Rupert Dworak im Ternitzer Stadtamt. Gemeinsam mit Pfarrer Mag. Andreas Lisson und einer hochrangigen Delegation erörterte der Superintendent der Diözese Niederösterreich die derzeit vorherrschenden Herausforderungen, denen sich auch die Kirchengemeinschaften stellen müssen. Die 70-Jahr-Feiern der Lukaskirche sind für Herbst geplant.

„Selbstverständlich hat unsere Bevölkerung aufgrund der Corona-Pandemie nicht nur mit wirtschaftlichen Schwierigkeiten zu kämpfen, sondern muss insbesondere auch mit psychischer Belastung fertig werden“, so der Ternitzer Bürgermeister, „Deshalb ist es ungemein wichtig, dass diese Menschen auch auf die seelische Betreuung durch die Kirchengemeinschaften vertrauen können“.

Pfarrer Mag. Andreas Lisson (Pfarrgemeinde Ternitz), Bürgermeister Rupert Dworak, Superintendent Mag. Lars Müller-Marienburg, Stadtamtsdirektor Mag. Gernot Zottl, Superintendentialkuratorin Dr. Gisela Malekpour, Senior Mag. Markus Lintner (Pfarrer in Mödling), Jugendreferent und Lektor Raphael Schmidt ( Pfarrgemeinde Ternitz), Kuratorin Petra Maetz ( Pfarrgemeinde Ternitz) im Ternitzer Rathaus.

Im Rahmen dieser Visitation lud Pfarrer Mag. Andreas Lisson zu den Feierlichkeiten anlässlich 70 Jahre Lukaskirche im Herbst dieses Jahres ein.

Am 2. Dezember 1951 wurde die Ternitzer Segenskirche feierlich eröffnet, im Jahr 1964 umfassend umgebaut, mit einem Glockenturm versehen und dem Hl. Lukas geweiht.

Foto: Stadtgemeinde Ternitz

Schreibe einen Kommentar