Schwarzataler Online
Kopierinsel - 200x200

Jazzstimme Cécile Nordegg veröffentlichte mit ‚Triple‘ ein gelungenes Dreier-Album

Die Wiener Schauspielerin und Sängerin Cécile Nordegg hat ihr neues Album ‚Triple‘ – drei Silberlinge mit sehr feinen Kostproben aus verschiedenen Genres – auf der Scheibenwelt veröffentlichen. Wie Cécile Nordegg  zur Idee der Triple-CD gekommen ist? „Die drei Alben sind trotz ihrer Genrevielfalt eng miteinander verwoben. In ‚Live @ The Baked Potato‘, aufgenommen in LA, spielte ich mit meiner Band Songs aus den Alben Jazz Proclamation vol. 1 & 2 – also die Verbindung zu ‚Jazz Proclamation vol. 3.‘ und auf dem Album ‚Dance Proclamation‘ gibt es gleich 17 Remixes internationaler DJs aus diesen drei Proclamation Alben“, skizziert die als Mama Linda Putz auch bühnenfernen Kreisen von der Möbelwerbung im Fernsehen bestens bekannte Schauspielerin und Sängerin.  

Das Album ‚Triple‘ enthält drei CDs, die wir hier kurz vorstellen:

1.       Jazz Proclamation vol. 3

ist wohl das wichtigste Album in diesem Hattrick. Entgegen Jazz Proclamation vol. 1 & 2 sind auf vol. 3 nur selbstgeschriebene Songs zu finden. Auf dem Album sind alle Texte von Cécile Nordegg. Die Kompositionen stammen aus den Federn von den MusikerInnen Megumi Otsuka (Klavier), Walter Bass (Klavier), Maria Salamon (Violine), Ines Schüttengruber (Klavier), Josef Schultner (Sax), Ben Leven (Gitarre) und Andreas Wingert. Weiter Musiker waren aus den USA: Rick Musallam (Gitarre) und Billy Hulting (Percussion) bzw. aus Frankreich: Phillip Denifleé (Schlagzeug) und JP Chiche (Gitarre). Sowie Bernold Wiesmayr (Schlagzeug) und Christian Spörk (Bass). Insgesamt sind 15 Songs auf dem ersten Teil der Trilogie zu finden, darunter überrascht auch eine französische Version des Frank Zappa Klassikers ‚Bobbie Brown‘.

Die Wiener Jazzsängerin Cécile Nordegg nutze die Pandemie und schenkt uns jetzt mit ‚Triple‘ eine Dreieralbum mit vielschichtigen Kompositionen.

2.       Cécile Nordegg & Band live @ The Baked Potato

Der zweite Teil des Albums ist ein Live-Mitschnitt von Cécile Nordegg’s Konzerten im legendären Jazzclub The Baked Potato in Los Angeles, USA, im April 2019. Ganz dem musikalischen und künstlerischen Konzept von Cécile Nordegg entsprechend, sind als US-Gastmusiker im The Baked Potato mit dabei: Schlagzeuger Todd Wolf und Bassist Jon Cornell.

Links: www.facebook.com/todd.wolf.10 / und www.facebook.com/joncornellmusic/

Cécile Nordegg ist live ein Erlebnis, die zweite CD entführt auf die Bühne des legendären Jazzclubs The Baked Potato in Los Angeles.

3.       Dance Proclamation

Dance Proclamation ist eine Kompilation von Remixen, Dance und Club-Versionen, die sich in Studioversionen auf Jazz Proclamation vol. 1, 2 & 3 finden. In der Arbeit für dieses Album war Cécile der Genre- und Generationen übergreifende Aspekt sehr wichtig. Internationale Remixer sind darauf zu finden: DJ Ayana Soyini (New York), Ayosha Patrick „Static“ Scheffler / Vibekingz Production (Hamburg), DJ Sirius XIV (Austria), Maria Salamon (Wien) und Twin Pigs (Wien).

Alles in allem ein mehr als hörenswerter Dreier der umtriebigen Wiener Jazzsängerin.

Foto: Rossori Music, Wilfried Scherzer-Schwarzataler

Schreibe einen Kommentar