Schwarzataler Online
Kopierinsel - 200x200

Grüne Aktion am Neunkirchner Hauptplatz: ‚Afghanistan geht uns alle an!‘

Die Grünen des Bezirks Neunkirchen luden am vergangenen Samstag zu einer Fotoaktion auf den Hauptplatz Neunkirchen. Die Machtübernahme der Taliban in Afghanistan im Laufe der letzten Wochen wurde in den Medien ausführlich berichtet und auch im Grünen Umfeld diskutiert. Bei der jüngsten Bezirksvorstandssitzung wurde eine Aktion zur Unterstützung der Menschen in Afghanistan beschlossen. Besonders im Fokus sind dabei Menschen, die sich in Afghanistan für Demokratie, Freiheits- und Frauenrechte eingesetzt haben.

„Auch wenn Bundeskanzler Kurz und die neue Volkspartei eine Aufnahme von Menschen aus Afghanistan strikt ablehnen, ist es uns hier in Neunkirchen ein großes Anliegen aufzuzeigen, dass wir ganz klar anderer Meinung sind“, stellt der Grüne-Klubobmann DI Johannes Benda klar, „Wir sehen uns hier auch gemeinsam mit vielen zivilgesellschaftlichen Organisationen, die ein humanitäres Rettungsprogramm für die bedrohten Menschen in Afghanistan fordern.“

Demo der Grünen mit Neunkirchens Vizebürgermeister Johann Gansterer, Grüne-Klubobmann DI Johannes Benda, Gemeinderätin Mag. Birgit Haidenwolf, Gemeinderätin Zeynep Düzce und GRin a.D. Clara Schweighofer, sowie zahlreiche VertreterInnen der Zivilgesellschaft, VertreterInnen des Vereins ATiGF Neunkirchen und viele mehr. Aus Warth waren Grüne-Gemeinderat Josef Kerschbaumer und aus Reichenau/Rax Grüne-Gemeinderat Wilfried Scherzer nach Neunkirchen gekommen. Ebenso wie Vertriebeneaus Afghanistan, die bereits seit einigen Jahren in Neunkirchen leben und hier ein neues Zuhause gefunden haben.

„Wer für europäische Werte einstehen will, für Gleichstellung von Frauen, persönliche Freiheit, Demokratie und Menschenrechte, muss für ein humanitäres Aufnahmeprogramm eintreten. Es geht um den Schutz von Menschen, die in Afghanistan europäische Werte gelebt und vertreten haben. Wir haben hier eine – internationale und europäische – Verantwortung zu helfen“, präzisiert der Bezirksverantwortliche der Grünen, David Fürtinger, den Hintergrund der Aktion.

Foto: kerschi

Schreibe einen Kommentar