Schwarzataler Online
Kopierinsel - 200x200

Heute startet das internationale A Cappella Festival ‚Voice Mania‘ am Spittelberg in Wien

Zum 23. Mal wird am Spittelberg in Wien nicht nur gesungen, geröhrt, gesäuselt, gejazzt, geswingt, gerockt, gejodelt, sondern auch gedröhnt, gestampft, geklopft, geatmet – weiter gesungen, Beatbox mit Vokalitäten vereint und Stimm-Artistik zum Mitmachen in Aussicht gestellt. Ab heute bis zum 28. November ist das Wiener Künstlerviertel Spittelberg Treffpunkt der internationalen VokalartistInnen. Der SCHWARZATALER wünscht dir beste Unterhaltung im ‚Voice Mania‘-November. Beginn ist heute, Freitag 5. November, um 14 Uhr.

An die 25 SolistInnen, sowie Ensembles mit internationaler Provenienz von Kroatien, der Slowakei, Polen und den USA bis Zimbabwe, Südafrika, Kenia und Madagaskar sowie aus den Niederlanden und Schweden erfüllen von 5. bis 28. November Wien mit Vokalismen stimmungsvollster Art. In allen klingenden und tönenden Facetten feiern sie bei der 23. Ausgabe von Voice Mania im Theater am Spittelberg die Stimme als universalen Ausdruck des Menschseins mit einem unüberhörbaren Statement für das Leben.

In einem einmaligen Schwerpunkt spiegelt Voice Mania heuer die Vielfalt der vokalen Kulturen wider, die sich in Timbres, Rhythmen und Stilen stets aufs Neue zu einem harmonischen Ganzen vereinen, und bittet zugleich die österreichische A-cappella-Szene vor den Vorhang. Zahllose Ensembles haben sich in den vergangenen Jahren im heimischen A-cappella-Genre entwickelt, etabliert und über Grenzen hinweg Österreich erfolgreich repräsentiert.

Die Gesangskapelle Hermann gibt sich entspannt und bringt urösterreichisch den volksnahen Männergesang auf den Spittelberg.

Leidenschaftlich zelebriert die Gesangskapelle Hermann (A) als zeitgemäße Boygroup urösterreichisch den volksnahen Männergesang. Out of the Chor-box ist V.O.I.C.E (A). Mit einem Potpourri von Liedgut bis Pop stellen sich 4ME (A) ein. Troubadour-Arien kommen von Bryan Benner (USA). VieVox (A) und Das wird super (A) treten als ehemalige Wiener Sängerknaben mit dem Background einer 500-jährigen Musikgeschichte einerseits mit Klassikern und Raritäten mit Blick auf die Musikstadt Wien und andererseits mit powervollem Rock-Pop im Sound-Orkan an. LALÁ (A) verbreiten in erlesener Klang-Ästhetik poppige Harmonien mit Beatbox-Kick. Atemberaubende Soli und komplexe Klanglandschaften von Techno über HipHop bis Jazz inszenieren die österreichischen Beatbox-Staatsmeister und Dritten in der Weltmeisterschaft Mouthomatic (A). Für Experimental-Jodler steht Multiinstrumentalist Albin Paulus (A). Die beinahe vergessene Kunst des Pfeifens belebt Geiger Sirus (A).

Madagaskar, Kenya, Polen und Österreich – die Frauen von Sualia verbinden archaische Poesie mit ihren Eigenkompositionen.

Kontinente verbinden die Frauenstimmen von Sualia (MDG, KEN, PL, A) in archaischer Poesie und Eigenkompositionen. Impulsiver wie lyrischer Afro-Soul von Noma Nkwali (ZWE) sowie Futurelove Sibanda im Trio mit Roben Mlauzi und Lukhanyo Bele (ZWE, ZAF) lässt Emotionen überschäumen. Eine erotisch knisternde Hommage an den Swing der Andrews Sisters intonieren Bye Maxene (A). Gefühlsbetonte Gospels präsentieren Samira (A). Für herzerwärmende Vibrations stehen Insingizi (ZWE). Mit improvisiertem Obertongesang aus den amerikanischen Friseursalons des 19. Jahrhunderts lässt das Vienna Barbershop Quartet (A) aufhorchen.

Weltmeister dieser Disziplin – die Stockholmer Ringmasters (S) – rufen mit Beatles- und ABBA-Arrangements, Filmmusik und Musical-Hits bei Voice Mania 2021 „Showtime“ aus. Vokale Loops stilisieren iNtrmzzo (NL) zu absurdem Weltklasse- Entertainment.

Überschäumende Emotionen bringen Futurelove Sibanda & Roben Mlauzi & Lukhanyo Bele auf den Spittelberg.

Beliebte Fix-Elemente wie Voice Mania Short Cuts – Stimm-Akrobatik trifft auf Body-Artistik von Tim Kriegler (D) und Beatbox – sowie Beatboxing Workshop und Voice Mania für Kinder mit Beatbox zum Mitmachen (Mouthomatic – A) ergänzen das Programm.

Willi Resetarits auch als Dr. Kurt Ostbahn a.k.a. Ostbahn Kurti bestens bekannt (l.) und BasBariTenori geben ihrer Hometown am Spittelberg die Ehre.

Als Auftakt zu 23 Jahre Voice Mania findet am heutigen 5. November Balcanto statt. Bei freiem Eintritt singen, schmettern, grooven KünstlerInnen auf Balkonen der City Rock-Swing bis Pop-Jazz und Gospel-Soul. Zusätzlich macht A Capella To Go – vokale Begleitung auf dem Graben – Gusto auf die 13 Voice Mania Konzerte.

Infos uns Tickets gibts HiER.

Theater am Spittelberg-Direktorin und Festivalleiterin Nuschin Vossoughi & das Voice Mania-Team freuen uns auf deinen Besuch!

Fotos: Alexander Gotter, Sualia, Annika Falkuggla, Futurelove Sibanda & Roben Mlauzi & Lukhanyo Bele, Hometown records

Schreibe einen Kommentar