Kopierinsel - 200x200

Generationenwechsel in der Reichenauer Wirtschaft

Als wichtigstes Standbein der Gemeinde Reichenau zählt unbestritten der Tourismus und der Handel. In den letzten Jahren gab es viele positive Entwicklungen und neue Investitionen in der Marktgemeinde zwischen Rax und Schneeberg, sowohl von Kulturschaffenden und Naturerlebnisanbietern wie dem Zugpferd Rax-Seilbahn, als auch von Hoteliers und Gastronomen sowie dem Handel.

Über die Jahrzehnte betrachtet hat die Gemeinde Reichenau jedoch mehr als 50 Wirtschaftsbetriebe verloren – kein Einzelfall. Der Langzeitobmann, und Unternehmer KR Fritz Scharfegger brachte bei der Generalversammlung des Tourismus- und Wirtschaftsvereines einen kleinen Rückblick und freute sich, dass die nächste Generation nun mit viel Energie am Zug ist.

Das Zepter wurde nach der Wahl an Sohn und Geschäftsführer Bernd Scharfegger weitergegeben, der im neuen Team die Wirtschaft von Reichenau vereint. Im Verein sind Getränkehersteller Johannes Ribeiro da Silva, Direktor des Seminarhotels Gernot Zeglovits, Hotelchefin Elisabeth Hörl (Flackl), Tankstellenbetreiber Michael Slanar, Unternehmensberater Thomas Przibil, Eurospar Chefin Astrid Uher und in den Beiräten Baumeister Wolfgang Gruber, Dr. Udo Zifko, Josef Rath, Sepp Uher, Bernhard Mang, Karl Erlach, Manfred Rottensteiner, Ingolf Scheida aktiv.

Der neue und alte Vorstand des Reichenauer Tourismus- und Wirtschaftsvereines mit Obmann Bernd Scharfegger (l.)

„Für die zukünftige wirtschaftliche Absicherung unserer Gemeinde ist eine gute Vernetzung und ein Wissenstransfer innerhalb der Wirtschaft wichtiger als je zu vor. Eine intensive und gute Zusammenarbeit mit der Gemeindeführung, dem neuen Bürgermeister Johann Döller und dem Tourismusbüro ist die wichtige Basis um Ideen voran zu treiben“, meint der neue Obmann Bernd Scharfegger.

Foto: Scharfegger

Schreibe einen Kommentar