Schwarzataler Online
Kopierinsel - 200x200

Die Christbäume für Ternitz wuchsen am Gahns

Die Christbäume für die Stadt Ternitz wurden am Gahns, nahe der Bodenwiese, ausgewählt und gefällt. Ein besonderes Schmuckstück war eine zwölf Meter hohe und rund 1,5 Tonnen schwere Fichte, die Bauhofleiter Bernhard Feurer mit seiner Mannschaft heuer vor dem Ternitzer Herrenhaus aufgestellt hat. Insgesamt werden 15 Christbäume in den Ortsteilen und auf den Friedhöfen, bei den Kulturhäusern, der Stadthalle, im Pensionistenwohnhaus und beim Rathaus aufgestellt und festlich dekoriert. Darüber hinaus wurden in mehreren Ortsteilen lebende Nadelbäume gepflanzt, die in den kommenden Jahren als Weihnachtsbäume dekoriert werden.

„Der heurige Advent kann nicht wie gewohnt mit Adventmärkten und weihnachtlichen Veranstaltungen auf das Weihnachtsfest einstimmen. Dennoch möchten wir in unserem Stadtgebiet mit Kometen, Sternen und Girlanden geschmückten Einkaufsstraßen etwas Adventstimmung aufkommen lassen“, hofft Bürgermeister Rupert Dworak.

Neben diesem Lichterschmuck hat der Bürgermeister auch heuer wieder Weihnachtsbäume für die einzelnen Ortsteile organisiert. Seine guten Kontakte zur Stadt Wien und im speziellen zu Forstdirektor Obersenatsrat DI Andreas Januskovecz hat es auch in diesem Jahr möglich gemacht, die Bäume für die Stadt kostenlos zu erhalten. „Ich bedanke mich herzlich bei Obersenatsrat Januskovecz für diese großartige Unterstützung“, freut sich Bürgermeister Rupert Dworak.

Der Forstdirektor der Stadt Wien, Obersenatsrat DI Andreas Januskovecz, der Ternitzer Bürgermeister Rupert Dworak und Landtagsabgeordneter Vizebürgermeister Mag. Christian Samwald (v.l.) suchten 15 Christbäume für die Stadt aus.

Eine ebenfalls rund zwölf Meter hohe Tanne ziert den Stadtplatz. Dieser Baum wurde von der Stadtmarketing Ternitz GmbH weihnachtlich geschmückt und gemeinsam mit den Wirtschaftstreibenden feierlich illuminiert. Bürgermeister Rupert Dworak bedauert: „Leider können wir heuer weder den Adventmarkt vor dem Herrenhaus, noch das sonst so abwechslungsreiche Kulturprogramm anbieten um unsere Bevölkerung in vorweihnachtliche Stimmung zu versetzen. Dennoch wünsche ich unserem Mitbürgerinnen und Mitbürgern eine besinnliche Adventzeit und vor allem Gesundheit“.

Foto: Stadtgemeinde Ternitz

Schreibe einen Kommentar