Schwarzataler Online
Kopierinsel - 200x200

Neujahrsexplosion am Ternitzer Bahnhof geklärt – drei Burschen geständig

Vorerst unbekannte Täter beschädigten in der Neujahrsnacht gegen 00.40 Uhr die Verglasung der Südbahnunterführung zwischen der F.-Dinhobl-Straße und der Hauptstraße in Ternitz. Die Bediensteten der Polizeiinspektion Ternitz konnten in Zusammenarbeit mit den Bediensteten des Landeskriminalamtes Niederösterreich, Ermittlungsbereich Brand, drei Jugendliche im Alter von 14, 16 und 18 Jahren aus dem Bezirk Neunkirchen ausforschen. Das Trio ist geständig.

Die drei Burschen haben in der Neujahrsnacht in der Unterführung gefeiert, wobei der 14-Jährige einen pyrotechnischen Gegenstand der Kategorie 3 gezündet haben soll. Durch den Explosionsdruck des Böllers wurde die Verglasung zerstört. „Das Trio war geständig, sie hätten die Wirkung der Explosion unterschätzt“, berichtet die Polizei.

Die Schadenssumme beläuft sich auf einen niedrigen fünfstelligen Eurobetrag. Die Drei werden bei der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt angezeigt.

Foto: Schwarzataler/Archiv

Schreibe einen Kommentar