Schwarzataler Online
Kopierinsel - 200x200

Regenreicher regionaler Radwandertag im Schwarzatal

Rund 20 RadlerInnen trotzten zum Regionalen Schwarzatal Radwandertag am vergangenen Sonntag dem schlechten Wetter und radelten unverdrossen von Reichenau an der Rax bis nach Lanzenkirchen entlang der über 40 Kilometer langen Schwarzatal Radroute, die in Lanzenkirchen das Schwarzatal mit dem europäischen Radweg EuroVelo9 verbindet.

Der Regionale Radwandertag ist eine geführte Tour entlang der Schwarzatal Radroute, die seit mehreren Jahren in Kooperation mit den Gemeinden entlang der Route, der Klima- und Energie-Modellregion Schwarzatal, den Wiener Alpen und heuer gemeinsam mit den Thermengemeinden organisiert wurde. Von Reichenau an der Rax verläuft die Radroute nach Payerbach, über Gloggnitz, Ternitz und Neunkirchen nach Schwarzau am Steinfeld bis nach Lanzenkirchen.

Vize-Bürgermeister Michael Sillar (3.v.l.) eröffnete in Reichenau die Fahrt der PedalritterInnen.

Während der Start in Reichenau noch trocken verlief und Vize-Bürgermeister Michael Sillar in Reichenau die Fahrt offiziell eröffnete, ließ sich die Gruppe durch den teilweise starken Regen nicht unterkriegen. „Radeln bei gutem Wetter kann jeder – wir fahren trotzdem bis nach Lanzenkirchen“, machten die motivierten Mit-RadlerInnen klar.

Waschelnass in Neunkirchen.

Belohnt wurden die RadlerInnen dann in Lanzenkirchen. Bürgermeister Bernhard Karnthaler sowie Obmann der Thermengemeinden Bürgermeister Michael Nistl verkündeten eine frohe Botschaft: nach kurzem Auftrocknen, gab’s eine kostenlose Stärkung im Gasthaus Adrienn. „Hut ab vor allen Radlerinnen und Radlern, die trotz des Wetters fleißig mit in die Pedale treten,“ lobte der Bürgermeister von Lanzenkirchen Bernhard Karnthaler.

Belohnt wurden die Radlerinnen und Radler dann in Lanzenkirchen mit einer Stärkung im Gasthaus Adrienn. Zur Begrüßung kamen der Bürgermeister von Lanzenkirchen Bernhard Karnthaler (l.) und sein Katzelsdorfer Kollege und Obmann der Thermengemeinden Ortschef Michael Nistl (r.)

Fotos: KEM Schwarzatal, Thermengemeinden

Schreibe einen Kommentar