Schwarzataler Online
Kopierinsel - 200x200

Wintereinbruch sorgte für heiße Stunden bei den Florianis

Jetzt ist der Winter auch in unseren Bezirken Neunkirchen und Wiener Neustadt eingekehrt. Doch so schön die weiße Pracht auch ist, hat sie für die Einsatzkräfte arbeitsreiche Stunden gebracht. Laufend mussten die Helfer zu Fahrzeugbergungen ausrücken. Es gab auch Verletzte.

Donnerstagmittags kurz vor halbzwölf Uhr wurden die Feuerwehren Feistritz am Wechsel und Kirchberg am Wechsel zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Lkw auf die Feistritztalstraße zwischen Feistritz und Wanghof alarmiert. Der Anrufer meinte, eine Person sei im Pkw eingeklemmt, daher wurden zusätzlich ein Notarzthubschrauber sowie mehrere Rettungswägen alarmiert. An der Einsatzstelle stellte sich die Situation allerdings anders als vom Anrufer angegeben dar: Auf der schneeglatten Fahrbahn war ein Lkw von der Fahrbahn gerutscht und kurz danach geriet ein Kleintransporter mit Anhänger ebenfalls ins Schleudern, stürzte in den Straßengraben und kam auf der Seite zu liegen. Beide Fahrzeuge berührten sich nicht. Auch die Insassen blieben unverletzt. Die Feistritztalstraße musste während der Fahrzeugbergungen mehrmals kurzfristig gesperrt werden.

VU_L134 Feistritz (1)

VU_L134 Feistritz (18)

Kurz vor Zwölf wurden die Feuerwehren Gloggnitz Stadt und Stuppach auf die Kreuzhoferstrasse in Stuppach alarmiert. Ein mit zwei Personen besetzter Pkw rutschte von der Fahrbahn und kam auf einer steilen Böschung zum Stillstand. Verletzt wurde niemand. Die Florianis bargen den Wagen.

VU Gloggnitz Stuppach (1)

Kaum zehn Minuten später der nächste Alarm. Ein Pkw-Lenker schlitterte auf der Froststraße gegen einen Baum. Der Verletzte Lenker wurde ins Landesklinikum Neunkirchen eingeliefert. Die FF Penk Altendorf barg den Wagen.

VU_L134 Feistritz (21)

Eine halbe Stunde später Alarm bei der FF Aspang. Ein Sattelschlepper war trotz Schneeketten auf der ansteigenden Straße zwischen Aspang und Kaolinwerk (Ausschlag) hängen geblieben. Mit Schleppstange wurde das Schwerfahrzeug von der FF Aspang wieder flott gemacht.

Lkw Bergung Aspang (3)

Wenige Minuten darauf wurde die FF Zöbern zu einem Verkehrsunfall auf die L137 zwischen Autobahnauffahrt Zöbern und Zöbern Ort alarmiert. Auf der winterlichen Fahrbahn kollidierte ein Pkw und einem Linienbus. Verletzt wurde niemand. Der Linienbus konnte seine Fahrt fortsetzen, der Pkw von den Florianis geborgen werden.

Lkw Bergung Aspang (1)

Am Donnerstagabend wurden die Feuerwehren Zöbern und Aspang zu einer Fahrzeugbergung nach Stübegg gerufen. Ein Lenker kam in einem Waldstück mit seinem Pkw von der verschneiten Fahrbahn ab und kam in gefährlicher Schräglage im Graben zum Stillstand. Mit Seilwinde und Kran wurde der Pkw zurück auf die Fahrbahn gezogen. „Ein kleiner Baum hielt den Pkw auf und verhinderte einen 15 Meter Absturz in den Bach“, schildert ein Floriani. Da am Pkw nur minimaler Schaden entstand und niemand verletzt wurde, konnte der Fahrer nach gesicherter Talfahrt seine Reise fortsetzen. Nach rund zwei Stunden konnte auch dieser Einsatz beendet werden.

DSC_0029

Auch im Bezirk Wiener Neustadt mussten Feuerwehren zu mehrere Bergeeinsätzen ausrücken. So waren die Feuerwehren Gutenstein, Hochwolkersdorf, Kirchschlag und Hollenthon in Bergeeinsätzen.

Alle Fotos: ED – Lechner

Schreibe einen Kommentar