Schwarzataler Online
Kopierinsel - 200x200

ROLAND NEUWiRTH & FLORiAN KRUMPÖCK | WiNTERREiSE | QUiNTON7 LOTUS

Franz Schuberts Winterreise auf Wienerisch? Wie klingt denn das? Überraschend frisch und ziemlich cool, vor allem wenn der Wiener Extremschrammler Roland Neuwirth den ursprünglich schon etwas abgegriffenen Text flott und flüssig ins Wienerische übersetzt und dann – vom virtuosen Klaviermeister Florian Krumpöck begleitet – auf die Silberscheibe bringt. Die Winterreise ist heute auf der Scheibenwelt gelandet und hat für offene Ohren gesorgt. Aufgenommen wurde dieses Juwel übrigens in der Bösendorfer Klavierfabrik in Wiener Neustadt.

Für sein neues Projekt, der Winterreise mit Florian Krumpöck am Bösendorfer Concert Grand 280VC interpretiert Roland Neuwirth Franz Schuberts Winterreise völlig neu und bringt den Liederzyklus mit seinem Wiener Dialekt in die heutige Zeit. Die beiden Musiker führen uns zum Ursprung des Kunstliedes zurück. Im Verlauf des Liederzyklus wird man beim Zuhören immer mehr zum Begleiter des Wanderers, den aus eigener Entscheidung ohne Ziel und Hoffnung hinaus in die Winternacht zieht.

Geplante Konzerte

25.01.21 > Wiener Neustadt, Kasematten

26.01.21 > Reinsberg (Nö)

16.11.21 > Bad Schallerbach (Nö)

(sofern die C-19-Depression nicht wieder dazwischenpfuscht)

Roland Neuwirth interpretiert Franz Schubert erfreulich frisch und neu.

Fotos: Record Company, Herbert Zotti

Schreibe einen Kommentar