Schwarzataler Online
Kopierinsel - 200x200

Viele Eltern riefen beim Telefon-Sprechtag der Fachschule Warth an

Aufgrund der derzeit geltenden C-19-Bestimmungen können Eltern nicht persönlich zum Elternsprechtag in die Schule kommen, daher wurde an der Fachschule Warth bereits zum zweiten Mal der Sprechtag übers Telefon abgehalten. Die Eltern konnten sich über die Leistungen ihrer Töchter und Söhne direkt bei den Klassenvorständen sowie FachlehrerInnen informieren. Viele Eltern waren interessiert und riefen an.

„Bei der Umstellung auf Distance Learning Anfang November konnten wir auf die Erfahrungen aus dem Frühjahr zurückgreifen, sodass praktisch alle Schülerinnen und Schüler im Online-Unterricht eingebunden sind. Auch die Erziehungsberechtigten reagierten sehr flexibel und nahmen das Angebot wahr, sich beim zweiten Telefon-Elternsprechtag über die Leistungen ihrer Töchter und Söhne zu informieren“, skizziert Direktor Franz Aichinger. Und meint, „Ein Großteil der Eltern telefonierte mit den Klassenvorständen und den Lehrkräften, wobei es viele positiven Rückmeldungen zum Homeschooling gab. Dies zeigt, dass der gemeinsame Schulterschluss gelungen ist und die fordernde Zeit bestmöglich gemeistert wird.“

Direktor Franz Aichinger und Sekretärin Monika Tanzl koordinierten den Telefon-Elternsprechtag in der Fachschule Warth.

Da das Gelingen des Online-Unterrichts besonders von der technischen Ausstattung abhängig ist, wurden den SchülerInnen bei Bedarf Laptops der Schule geliehen.

Foto: Jürgen Mück

Schreibe einen Kommentar