Schwarzataler Online
Kopierinsel - 200x200

Revisionsarbeiten: Nach Ostern macht die Rax-Seilbahn drei Wochen Pause

Die Rax-Seilbahn befördert noch bis Ostermontag (5. April) Gäste auf das 1.545 Meter hoch gelegene Rax-Plateau. Danach starten die dreiwöchigen Revisionsarbeiten, um allen Naturfreunden für die kommende Wander- und Bergsaison eine sichere und qualitätsvolle Fahrt mit der Seilbahn zu gewährleisten. Der Start in die neue Wander- und Bergsaison ist für den 24. April 2021 geplant…

Die Löffel sind geputzt, der Rucksack gepackt: Der Osterhase sollte in Kürze der Raxalpe entgegen hoppeln…

Doch heuer ist alles anders. „Wie wir alle wissen, gönnt sich der Osterhase in diesem Jahr eine Auszeit. Einige nennen es Osterruhe. Wir nutzen diese Ruhe und starten nach dem Ostermontag mit unseren Revisionsarbeiten. Die Wintersaison ist damit offiziell beendet“, präzisiert ‚Scharfeggers Raxalpen Resort‘-Geschäftsführer Bernd Scharfegger.

Mit Respektabstand, einem negativen Antigen-Test und der Einhaltung eines umfassenden Sicherheitskonzeptes erkundeten Gäste der Rax bis zuletzt die einzigartige Naturlandschaft vor den toren der Bundeshauptstadt. 

Blick von der Rax ins Schwarzatal: Der Start der Rax-Seilbahn in die neue Wander- und Bergsaison ist für den 24. April 2021 geplant…

Rückblick auf die ausklingende Wintersaison

Das Jahr 2020 zeigt ein differenziertes Bild, dazu zählt auch die aktuelle Wintersaison. Die Rax-Seilbahn als touristischer Leitbetreib in unserer Region ist von der Pandemie mit voller Wucht getroffen worden. Bernd Scharfegger sieht das Positive in der Krise: „Hervorheben möchte ich den Zusammenhalt unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sowie die Kooperation mit der Task Force des Landes Niederösterreich, die unseren Gästen in den schwierigen Zeiten eine Winter- oder Schneeschuhwanderung auf der Rax ermöglichten. Eine Sportart, die auch aufgrund der Pandemie verstärkt als willkommene Alternative zum Skifahren wahrgenommen wurde.“

„Einige nennen es Osterruhe. Wir nutzen diese Ruhe und starten nach dem Ostermontag mit unseren Revisionsarbeiten an der Seilbahnanlage. Die Wintersaison 2020/21 ist mit dem Osterwochenende offiziell beendet“, skizziert Bernd Scharfegger, Geschäftsführer Scharfeggers Raxalpen Resort.

Vor Corona-Zeiten verbuchte die Rax-Seilbahn im Jahr rund 180.000 Fahrten. Rund ein Drittel davon ist der Wintersaison zuzuordnen. Die Kapazität der Seilbahn-Kabine wurde in den Wintermonaten krisenbedingt auf die Hälfte reduziert, um den Gästen bei der Fahrt mehr Freiraum zu bieten. Das Tragen einer FFP2-Maske ist nach wie vor in der Gondel verpflichtend. Die einheitlichen Hygiene-Beschilderungen, welche in der Task Force des Landes Niederösterreich erarbeitet wurden, vereinfachten dem Gast das unbeschwerte Bergerlebnis. Mittlerweile etabliert hat sich das Online-Buchungssystem der Rax-Seilbahn, das bereits vor fünf Jahren entwickelt wurde. „Wir waren damals unserer Zeit voraus“, sagt Scharfegger und wünscht useren LeserInnen entspannende Osterfeiertage.

Mehr Informationen zur Raxalpe bzw. Rax-Seilbahn unter: www.raxalpe.com

Fotos: Scharfeggers Raxalpen Resort

Schreibe einen Kommentar