Schwarzataler Online
Kopierinsel - 200x200

Wiener (33) stürzte in Hinternaßwald am Einstieg zur ‚Wildfährte‘ zehn Meter ab

Ein Wiener (33) wollte am gestrigen Samstag gegen 14.50 Uhr mit seiner gleichaltrigen Lebensgefährtin von Hinternaßwald (Gemeinde Schwarzau im Gebirge) über die Wildfährte zur Rax aufsteigen. Am Einstieg des Steiges ist der Wiener ausgerutscht und etwa zehn Meter über schroffes Gelände abgestürzt. Seine Begleiterin leistete umgehend Erste Hilfe und alarmierte die Rettungskräfte. Die beiden Ausflügler wurden durch den Notarzthubschrauber Christophorus 3 in das Landesklinikum Wiener Neustadt geflogen. Der Mann erlitt Verletzungen unbestimmten Grades, meldet die LPD Niederösterreich.

Die Wildfährte ist ein leichter Klettersteig, jedoch meistens ein Wanderweg. Auch für konditionsstarke Kinder geeignet (Sicherungsseil). Kleinere Kinder sollten an ein Sicherungsseil genommen werden bzw. permanent beaufsichtigt werden. Für trittsichere und erfahrene Bergsteiger keine Ausrüstung notwendig, jedoch besteht in einigen Passagen im Aufstieg Absturzgefahr (die Passagen sind ausgesetzt), ab der Hochfläche Ende der Schwierigkeiten, beschreibt bergsteigen.com die Wildfährte.

Die beiden Bergsteiger wurden durch den Notarzthubschrauber Christophorus 3 in das Landesklinikum Wiener Neustadt geflogen.

Foto: ÖAMTC

Schreibe einen Kommentar