Schwarzataler Online
Kopierinsel - 200x200

Der Schwarzataler wünscht friedvolle und entspannende Feiertage mit dem Soundtrack für dein Fest

Aus der Flut der aktuellen Weihnachtslieder-Scheiben haben wir vier herausgepickt – hier sind unsere Tipps von der Scheibenwelt für den Weihnachtssoundtrack bei dir daheim oder im Freundeskreis. Von der steirischen Jazzsängerin Simone Kopmajer, über den deutschen Jazzprofessor Till Brönner und das Medieval-Traumpaar Ritchie Blackmore und Candice Night bis zur schweizer-tirolerische Ensemble Jütz, dessen Album ‚Süße Stille‘ erschien auf Schokolade – klingt toll und schmeckt köstlich. Wie das geht, erfährst du weiter unten. Wir wünschen dir mit unseren Musiktipps entspannende Feiertage und ein besseres neues Jahr.

SiMONE KOPMAJER >  „CHRiSTMAS“  > LUCKY MOJO RECORDS / HOANZL

Auf Christmas präsentiert die international gefragte steirische Jazzsängerin Simone Kopmajer ihre Interpretationen der schönsten Weihnachtklassiker und Standards im neuen jazzigen Gewand sowie die exklusive Eigenkomposition „The Most Wonderful Time“, die Kopmajer eigens für das Album schrieb.

Aufgenommen wurden die Songs in verschiedenen Studios in den USA und Österreich unter Mitwirkung vieler renommierter KollegInnen, wie Ina Regen, Willi Resetarits, Viktor Gernot, The Schick Sisters und Allan Harris.

TiLL BRÖNNER > „CHRiSTMAS“ > SONY MASTERWORKS

Auf Christmas schlägt der deutsche Trompeter, Komponist, Professor für Jazztrompete und Fotograf Till Brönner einen stilistischen Bogen von deutschsprachigen Weihnachtsklassikern wie „Ich steh an deiner Krippen hier“ über nachdenkliche Popmomente wie dem berührenden Cover von George Michaels „Jesus To A Child“ bis zu elegant-loungigen Late-Night-Remakes amerikanischer Evergreens wie „Jingle Bells“ oder „Christmas Time Is Here“.  Letzterem verleiht niemand Geringerer als Max Mutzke mit seinen souligen Vocals einen ganz besonderen melancholischen Touch.

„Mitte der 1960er-Jahre befand sich der Vietnamkrieg in vollem Gange. Zu Zeiten der Bürgerrechtsbewegung entstand Christmas Time Is Here, in dem trotz seiner Sprödheit eine gewisse Melancholie steckt. Ich habe mich lange mit Max über den Track unterhalten. Auch er ist ein intuitiver Typ, der sich in den verschiedenen Genres wohlfühlt. Er hat sofort den richtigen Ton getroffen“, skizziert Till Brönner.

BLACKMORE’S NiGHT > „WiNTER CAROLS“ > Remastered Neuauflage  > earMUSIC / Vertrieb: EDEL

Blackmore’s Night wurde 1997 vom britischen Gitarrenvirtuosen Ritchie Blackmore und seiner Ehefrau Candice Night gegründet, um ihrer gemeinsamen Liebe für traditionellen Folk und Mittelalterklänge eine Bühne zu geben. Rithie Blackmore vorstellen hieße ‚Eulen nach Athen tragen‘, hat er doch als einer der berühmt-berüchtigtsten Gitarristen aller Zeiten die Hardrock-Szene über viele Jahrzehnte entscheidend mitgeprägt und neben Blackmore’s Night zwei der bekanntesten Bands im Hard Rock geformt: Deep Purple und Rainbow.

Candice Night und Ritchie Blackmore folgen mit den Winter Carols der traditionellen Winter- und Weihnachtsmusik zurück zu ihren Wurzeln und vermengen in ihrem unnachahmlichen Stil erneut Rock- und Folk-Elemente mit der Liebe zur Renaissance-Ära. Die Festtage zu feiern, zusammen mit Familie, Freunden und Fans traditionelle Weihnachtsmusik zu spielen und zu singen, war und ist für Blackmore’s Night immer etwas ganz Besonders. Die vorliegende Silberscheibe ist eine remasterte Neuauflage mit dem neuem Song „Coventry Carol“.

JÜTZ > „SÜSSE STiLLE“ > Stream/Download (QR-Code) auf SCHÖKi Schokolade (so süß kann Musik schmecken)

Das Schweiz-Tirolerische Ensemble Jütz setzt sich zum Ziel, mit eigener Stimme, Natürlichkeit und Ehrlichkeit zu musizieren. Nach drei Alben auf Bauer und dem international erfolgreichen Experimentalfilm Piz Regolith wendet sich das mehrfach preisgekrönte Ensemble den leisen Klängen des Winters zu.

Die Stimmung des Albums Süße Stille: Es ist Musik für die stille, für die weiße (… oder grüne) Zeit. In gewohnter Manier mischt Jütz alpines Liedgut, diesmal aus der Winterzeit, mit kontemplativ-atmosphärischen Eigenkompositionen. Auf der Suche nach einem stimulierenden und akustisch überzeugenden Aufnahmeort wurde das Ensemble im elsässischen Hégenheim fündig. Eine 1821 errichtete und seit 1920 leerstehende Synagoge bot den optimalen Rahmen für Live-Aufnahmen mit höchster Soundästhetik.

Passend zu den vergänglichen und unmittelbaren Qualitäten der Musik präsentiert sich der diesmalige ‚Tonträger‘: die Musik von Jütz gibt es zeitgemäß als Stream oder Download via QR-Code, exklusiv erhältlich auf nachhaltiger Schweizer Bio Schokolade von Schöki. Schöki setzt auf echte Fairness und Transparenz in der Schokoladenindustrie, um Armut und Kinderarbeit entgegenzuwirken. Also Code scannen, Schokolade aufreißen und die ‚Süsse Stille‘ genießen…

Dir und den deinen friedliche und ent/spannende Feiertage und einen guten Rutsch ins hoffentlich bessere 22er-Jahr mit besten Grüßen aus dem Schwarzatal und bleibz alle xund und heiter, das wünscht euch der SCHWARZATALER

Covers: Promotion

Schreibe einen Kommentar