Schwarzataler Online
Kopierinsel - 200x200

Tscheche (52) kletterte mit seiner Tochter (18) auf der Rax und stürzte in den Tod

Ein 52-jähriger Tscheche kletterte gemeinsam mit seiner 18-jährigen Tochter am gestrigen Samstag gegen 8 Uhr auf dem Gustav Jahn Steig (Rax, Gemeinde Reichenau) bergwärts. Bei der Querung zum Alpenvereinssteig (Schwierigkeitsgrad B) stolperte der 52-Jährige und stürzte in den Tod. Die Leiche des Bergsteigers wurde von einem Hubschrauberteam des BMI geborgen. Seine geschockte Tochter wurde ebenfalls mit dem Hubschrauber aus der Felswand geborgen.

Zu zwei weiteren Einsätzen wurde die Reichenauer Bergrettung am heutigen Sonntag im Bereich der Preinerwand gerufen.

Am Königschusswandsteig scheiterte ein 32-jähriger Mann bei dem Versuch, die Schlüsselstelle zu überwinden und alarmierte daraufhin die Bergrettung. Er wurde jedoch kurze Zeit später von einer Gruppe von Kletterern aufgefunden und mit Seil zum Ausstieg gesichert.

Die bereits vor Ort befindliche Mannschaft der Bergrettung Reichenau wurde gleich danach zu einem weiteren Einsatz ganz in der Nähe, nämlich am Preinerwandsteig, gerufen. Ein 47-Jähriger war im oberen Bereich ausgerutscht und hatte sich dabei Hand- und Fußverletzungen zugezogen. Er konnte selbstständig zur Hochfläche aufsteigen, wurde dort von der Bergrettung erstversorgt und im Anschluss daran vom Notarzthubschrauber CH3 ins Krankenhaus transportiert.

Ein Hubschrauber des BMI barg die Leiche des verunglückten Vaterds und brachte die geschockte Tochter in Sicherheit.

Foto: Wilfried Scherzer-Schwarzataler

Schreibe einen Kommentar