Schwarzataler Online
Kopierinsel - 200x200

Reichenauer Bergrettung barg toten Offroad-Biker nach Sturz im alpinen Gelände

Ein 28-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach (OÖ) nahm am gestrigen Nationalfeiertag an einer Motorrad-Offroad Veranstaltung in Rohr im Gebirge (Bezirk Wiener Neustadt) mit Trainingsfahrten im alpinen Gelände teil. Mit seiner Enduro begab sich der Freizeitsportler in den Nachmittagsstunden auf die abgesperrten Trainingsstrecke und dürfte dabei mutmaßlich nach einem Schlaganfall oder Herzinfarkt am „Holzofenberg“ (Gemeinde Rohr im Gebirge) in der Bergauffahrt rechts von der Strecke abgekommen und gestürzt sein.

Ein nachfolgender Offroad-Teilnehmer fand den Oberösterreicher gegen 15.30 Uhr leblos neben der Strecke liegen und gab Alarm. Trotz Einsatz des Notarztteams des Rettungshubschraubers Christophorus 3 konnte vom Notarzt nur noch der Tod des jungen Mannes festgestellt werden. Todesursache dürfte nicht der Sturz selbst, sondern ein Herzinfarkt oder Schlaganfall gewesen sein, der den Motorsportler zu Fall brachte. Der Verstorbene wurde von der Bergrettung Reichenau an der Rax aus dem alpinen Gelände geborgen.

Foto: Wilfried Scherzer-Schwarzataler

Schreibe einen Kommentar