Schwarzataler Online

AK Neunkirchen sicherte für ArbeitnehmerInnen im ersten Halbjahr fast 880.000 Euro

Mit einem ganzen Pulk an Nachforderungen für drei MitarbeiterInnen war die AK-Bezirksstelle Neunkirchen konfrontiert. In einem Textilbetrieb im Bezirk wurde wegen Corona zwar Kurzarbeit vereinbart, die jedoch nie zum Tragen kam, da die Beschäftigten in vollem Umfang weiterarbeiteten. Ausbezahlt wurde ihnen jedoch das geringere Kurzarbeits-Geld. Der Betrieb ist inzwischen geschlossen. Das war nur einer von […]

Weiterlesen…

Chef zahlte nicht – AK-Neunkirchen erkämpfte über 20.000 Euro für gekündigte Mitarbeiterin

Die langjährige Angestellte eines Reisebüros wandte sich Anfang Mai 2020 Hilfe suchend an die AK-Bezirksstelle in Neunkirchen, nachdem sie das März- und April-Gehalt nicht ausbezahlt bekommen hatte und mit Mai gekündigt wurde. Grund war wohl der Geschäftseinbruch wegen der Corona-Krise, wobei das Unternehmen bereits zuvor wirtschaftlich nicht mehr optimal dastand und die gekündigte Mitarbeiterin deshalb […]

Weiterlesen…

Gartenplaner wollte langjähriger Mitarbeiterin „Einvernehmliche“ aufs Aug‘ drücken

Am 19. März, also nicht einmal eine Woche nach Ausrufung des Lockdowns durch den Bundeskanzler, erhielt die Angestellte einer Gartenplanungsfirma im Bezirk Neunkirchen von ihrem Chef eine Benachrichtigung über ihre ‚einvernehmliche Dienstauflösung‘. Eine solche hat die seit über zwölf Jahren im Unternehmen beschäftigte Frau jedoch nie unterschrieben. Eigentlich rechnete sie damit – ihre KollegInnen wurden […]

Weiterlesen…

AK Neunkirchen verhalf Spenglerhelfer nach Kündigung zum Lohn

Sechs Jahre lang arbeitete ein Spenglerhelfer für einen Betrieb in der größten Stadt unseres Bezirks, ehe er selbst kündigte. Sein Chef schickte ihm daraufhin ordnungsgemäß die Endabrechnung. Was jedoch ausblieb, war die Überweisung der offenen Ansprüche auf das Konto des Arbeiters. Vergeblich versuchte dieser, das Geld selbst einzufordern – immerhin knapp 4.000 Euro. Ein Fall […]

Weiterlesen…